Demo „Wir haben es satt“

Liebe Freundinnen und Freunde einer bäuerlichen und ökologischeren Landwirtschaft,

unverfroren – anders kann man den Glyphosat-Alleingang von Landwirtschaftsminister Schmidt nicht bezeichnen. Statt dem Willen der Bevölkerung zu folgen, machte er der Agrarindustrie ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk. Geschäftsordnung der Bundesregierung hin oder her: 5 weitere Jahre Glyphosat, das sind sichere Profite für Bayers geplante Neuerwerbung Monsanto, so hat der „Agrarindustrie-Minister“ wohl gedacht. Richtig wäre gewesen, einen Glyphosat-Ausstieg zu organisieren und so einen wichtigen Schritt hin zu einer ökologischeren und insektenfreundlicheren Landwirtschaft zu machen.
Diese Posse verdeutlicht wieder einmal, welche Macht die Agrarindustrie hierzulande hat.

Darum beabsichtigt das Agrarbündnis BGL/TS wieder zur Demo „Wir haben Agrarindustrie satt“ mit den Bus nach Berlin zu fahren. Abfahrt Freitag den 19.1.18 ca. 8 Uhr , Rückkehr Sonntag, den 21.1.18 abends Kosten ca.170-200 € ( mit 2 Übernachtungen im DZ ) je nach Teilnehmer
Wer mitfahren würde bitte eine kurze E-Mail an:              agrarbuendnis.bgl.ts@t-online.de

Ist unverbindlich und dient nur dazu um zu sehen ob es lohnt einen Bus zu organisieren

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: