Landwirtschaft in Bolivien

Dr. Hans Eder hat als David den Kampf gegen den Goliath der Agrogentechnik-Industrie aufgenommen um wenigstens ein Minimum an Gentechnikfreiem Land in Bolivien zu erhalten. Für das Agrarbündnis BGL / Traunstein berichtete er von seinen Bemühungen bei einem Vortrag in Weibhausen.
Foto: Alois Albrecht

Im Vortrag von Dr. Eder zeichnete dieser ein desolates Bild der gentechnikfreien Landwirtschaft in Bolivien.  Seien in 2005 noch 80 % der Landwirtschaft dort gentechnikfrei gewesen, so seien es jetzt nur noch zwei Prozent.  Durch den großen Druck der Agrarkonzerne und Landbarone, die oft gar nicht auf ihrem Land wohnhaft sind, sei die Gentechnik fast unaufhaltsam auf dem Vormarsch.  Um wenigstens noch Restgebiete gentechnikfrei zu halten sei es ein Kampf von „David gegen Goliath“,… Mehr von diesem Beitrag lesen

Advertisements

Podiumsdiskussion Wahlkreis BGL

Teisendorf. (al) Waren bei der, vom Agrarbündnis BGL / Traunstein, veranstalteten  Podiumsdiskussion für die Landtagskandidaten der zur Wahl stehenden Parteien für den Landkreis Traunstein in Sondermoning schon klar die Fronten zwischen diesen Kandidaten zu erkennen gewesen, so haben sich diese Fronten bei der Folgediskussion der Kandidaten für den Landkreis BGL, die neulich im Saal der Alten Post in Teisendorf stattfand und ebenfalls vom Agrarbündnis BGL / Traunstein veranstaltet wurde, noch vertieft. … Mehr von diesem Beitrag lesen

Podiumsdiskussion Wahlkreis TS

Neun Parteien auf dem Podium, von links: Manfred Dannhorn (Linke), Alfons Baumgartner (Bayernpartei), Gisela Sengl (Bündnis 90/Grüne), Dirk Reichenau (SPD), Diskussionsleiter Georg Planthaler, Markus Fröschl (CSU), Lothar Seissiger (Freie Wähler), Helmut Kauer (ödp), Manfred Dannhorn (Linke) und Tobias Thalhammer (FDP).

Mehrheit für eine ökologischere Landwirtschaft und gegen Massentierhaltung

Podiumsdiskussion des Agrarbündnisses mit den neuen Kandidaten für die Landtagswahlen

Sondermoning. Neun Politiker – neun Meinungen? Zumal zum Thema Landwirtschaft! Das hätte man meinen können, angesichts der Podiumsdiskussion der neun Landtagskandidaten im Gasthaus Zenz in Sondermoning. Am Ende aber gab es eine klare Zweiteilung: Sieben Kandidaten waren für eine ökologischere Landwirtschaft als bisher, mit Sicherstellung einer artgerechten Tierhaltung und gegen Exporte in Drittländer. Zwei der Kandidaten jedoch waren mit dem Status quo durchaus zufrieden, betonten das Prinzip des Marktes und der Selbstbestimmung der Landwirte.  … Mehr von diesem Beitrag lesen

Agrarbündnis BGL / TS bei der Demo “ Mir ham`s satt “ in München

Gertrau Gafus, AbL

Die stellvertretende Bundesvorsitzende der AbL, Gertraud Gafus aus Anger bezeichnete die Gentechnik als Unnötig und gefährlich und schürte Zweifel an einem Freihandelsabkommen mit den USA.

Auch Agrarbündnis BGL / TS zeigt in München „Mia hams satt“

BGL / TS / München. (al) Unter den mehr als 8000 Demonstranten, die sich neulich an der Demo „Mia hams satt“ auf dem Odeonsplatz und nach einem Marsch zur Staatskanzlei zu einer Schlusskundgebung dort eingefunden hatten waren auch viele aus dem BGL und Traunstein. Das „Agrarbündnis BGL / TS“ hatte zur Teilnahme aufgerufen und in einem fast voll besetzten Reisebus waren die BGL / Trausteiner von der Chiemgauhalle aus gestartet und nach München gekommen. Zusammen mit den mehr als 8000 Demonstranten aus ganz Bayern und einem breiten Spektrum aus 12 Träger- und über 30 Unterstützerorganisationen, das sich aus Bauern-, Verbraucher-, Umweltschützer-, Imker- und Gegner von Massentierhaltungsorganisationen gebildet hatte, ließen auch die BGL / Traunsteiner keinen Zweifel daran, dass sie die gegenwärtig gängige Agrar- Verkehrs- und Sozialpolitik satt haben.  … Mehr von diesem Beitrag lesen

Resolution des Agrarbündnis anlässlich der Agrarministerkonferenz in Berchtesgaden

Die Debatte um die Reform der EU-Agrarpolitik ist in vollem Gange. EU-Parlament und Kommission sind dabei, wichtige Entscheidungen zu treffen, die Auswirkungen nicht nur auf die regionale und landesweite Landwirtschaft haben, sondern auch die Situation der Bauern weltweit direkt beeinflussen.

Ausgangslage

Die aktuelle europäische Agrarpolitik spiegelt die zukünftigen Erfordernisse einer klimaschonenden, vielfältigen und naturverträglichen Landwirtschaft nicht wider. ……. Mehr von diesem Beitrag lesen

Bauernkonferenz 12.April Bräustüberl, Berchtesgaden

Auf dem Podium v. l.: Erwin Schöpges vom EMB in Belgien, Walter Haefeker vom Berufsimkerverband, Moderatorin Toepsch, BDM Vorsitzender Romuald Schaber, Edith Lirsch von der AbL und die Karte für den leergebliebenen Sitz für den BBV.

Auf dem Podium v. l.: Erwin Schöpges vom EMB in Belgien, Walter Haefeker vom Berufsimkerverband, Moderatorin Toepsch, BDM Vorsitzender Romuald Schaber, Edith Lirsch von der AbL und die Karte für den leergebliebenen Sitz für den BBV.

Bauern kommen Ministern bei Konferenz zuvor

Berchtesgaden. (al) Die Bauern kamen mit ihrer eigenen Konferenz den Agrarministern der Länder zuvor, denn die Minister hatten ihre Konferenz noch gar nicht richtig angefangen, da hatten die Bauern des BDM, der AbL und des Agrarbündnisses BGL / Traunstein schon ihre eigene Agenda aufgestellt.  Während die Minister am ersten Tag der Konferenz, quasi als Vorhut ihre Bürochefs und Ministerialbeamten zu Sondierungsgesprächen in das fünf Sterne Hotel Interconti auf dem Obersalzberg geschickt hatten, hielten die Bauern im übervollen Bräustüberl in Berchtesgaden schon eine Podiumsdiskussion darüber, wie sie sich eine „Agrarpolitik für eine bäuerliche, nachhaltige Landwirtschaft“ vorstellen und wünschen. … Mehr von diesem Beitrag lesen