Podiumsdiskussionen mit den Direktkanditaten

 

Das Agrarbündnis BGL/TS veranstaltet eine Podiumsdiskussion zum Thema:

Landwirtschaft im Spannungsfeld zwischen Ökonomie und Ökologie

 

Die Veranstaltung für den Stimmkreis Berchtesgaden (112) findet statt am
20. September um 19.30 Uhr im Gasthaus Alte Post, Teisendorf

Die Veranstaltung für den Stimmkreis Traunstein (130) findet statt am
24. September um 19.30 Uhr im Gasthaus Namberger, Hörpolding

Mehr von diesem Beitrag lesen

Advertisements

Mia ham’s satt!

Das Agrarbündnis beteiligt sich an der Großdemo „ MIA HAM`S SATT“ am Samstag, den 6. 10.2018 in München

Wir treffen uns  um 9.15 Uhr am Bahnhof Traunstein

Mehr von diesem Beitrag lesen

Termine für Filmvorführungen „WEILOISIRGENDWIAZAMHÄNGD“

Idyllisches Stelldichein im Grünen, von links Schorsch Planthaler (Moderator Film), Beate Rutkowski (Bund Naturschutz), Leonhard Strasser (Sprecher Agrarbündnis)

Donnerstag, 27. September 2018 um 20 Uhr im Pfarrheim Oberndorf, Österreich

Freitag, 5. Oktober 2018 um 19.30  Gasthaus d`Feldwies in Übersee

Dienstag, 16. Oktober 2018 um 19.30 Uhr im Pfarrheim St. Oswald, Traunstein

Donnerstag, 25. Oktober 2018 um 19.30 Uhr, Gasthaus Schmuck, Arget, Sauerlach bei München

Mittwoch, 7.November 2018 um 19.30 Uhr, Vhs Traunreut, Marienstr. 20

Freitag, 9. November 2018 um 19.30 Uhr Kloster Schlehdorf, Großweil

Sonntag, 11. November 2018 um 11 Uhr in Schwabach

Montag, 7. Januar 2019 um  18 Uhr im Kino Babylon, Nürnbergerstr.3,  90762 Fürth

DVD unter       agrarbuendnis.bgl.ts@t-online.de

„WEILOISIRGENDWIAZAMHÄNGD“ zeigt das Schöne und das Besondere unserer Heimat im Chiemgau und Rupertiwinkel.

„WEILOISIRGENDWIAZAMHÄNGD“ zeigt Menschen, Vordenker, Visionäre welche unserer Heimat ein Gesicht geben.

„WEILOISIRGENDWIAZAMHÄNGD“ zeigt aber auch, dass die immer intensivere Landwirtschaft, unser Konsumverhalten und falsche politische Weichenstellungen negative Auswirkungen auf die ganze Welt haben……. Mehr von diesem Beitrag lesen

Das Wunder von Mals

Am 11. August: Filmvorführung „Das Wunder von Mals“ auf der Fürmann-Alm
Film „Das Wunder von Mals“ am 11. August um 19.30 Uhr auf der Fürmann-Alm
2014 stimmten die Bürger der 5000-Seelen-Gemeinde Mals im Vinschgau in einem Referendum mit einem klaren Ja für eine Zukunft ohne Glyphosat & Co. Eine deutliche Mehrheit von 75,88% bei einer Wahlbeteiligung von fast 70% sprach sich für ein Pestizid-Verbot aus. Während in Südtirol wie überall die industrielle Landwirtschaft auf dem Vormarsch ist, haben sich in Mals Bürger und Landwirte für eine pestizidfreie Gemeinde mit einer nachhaltigen Landwirtschaft entschieden. Um diesen für Südtirol einmaligen Bürgerentscheid umzusetzen, beginnt ein ungleicher Kampf: hier die 5000-Seelen-Gemeinde, angeführt von einem Dutzend charismatischer Querdenker, dort eine übermächtige Allianz aus Bauernbund, Landesregierung und Agrarindustrie.

Anschließend je nach Wetterlage

Feuer in den Alpen Mehr von diesem Beitrag lesen

Illegale Kriege und die Medien

Dr. Daniele Ganser kommt  auf die Fürmann Alm

Illegale Kriege und die Medien
Freitag, 26. Oktober 2018
Beginn 19 Uhr
Einlass 18 Uhr
Fürmann Alm, Irlberg 41, 83454 Anger
€ 24,00
Veranstalter: Alexandra Poller, Kirchanschöring, Friedensbewegung Bayern Südost
Kartenvorverkauf: Alexandra Poller, bayern-suedost@Friedensbewegung.info Mehr von diesem Beitrag lesen

Ein Wald für den Klimawandel, dank des Regenwurms

 

Wie allen Vortragenden überreichte der Sprecher des Agrarbündnisses TS/BGL, Leonhard Strasser (r.) dem Redner Ludwig Pertl eine Kopie von „Weiloisirgendwiazamhängd“

Weibhausen. (al) Einer der wichtigsten Faktoren, um dem Klimawandel zu begegnen sei der Boden, sagte der Sprecher des Agrarbündnisses TS/BGL, Leonhard Strasser neulich zur Begrüßung zu einem Vortrag des Försters Ludwig Pertl im Gasthaus Gruber in Weibhausen. Zusammen mit dem Agrarbündnis hatten die Ökomodellregion Wagingersee-Rupertiwinkel und die Leader LAG Traun-Alz-Salzach, ein Förderprogramm der EU und des Freistaates Bayern, zu dieser Veranstaltung eingeladen. Mehr von diesem Beitrag lesen

Industrialisierte Länder akzeptieren Weltuntergang für Profit

Als Dank für seinen Vortrag überreichte der Sprecher des Agrarbündnisses TS/BGL, Leonhard Strasser (r.) eine DVD des Films vom Bündnis „Weiloisirgendwiazamhängd“  an Prof. Dr. Lessenich.    Foto: Alois Albrecht

Weibhausen. (al) Klar ausgedrückt bedeutet Sintflut Weltuntergang, hört sich aber nicht so radikal an. In dem Buch „Neben uns die Sintflut – Die Externalisierungsgesellschaft und ihr Preis“, von Dr. Stephan Lessenich, Professor an der Ludwig Maximilian Universität München, beschreibt der Autor die Auswirkungen der wirtschafts- und politischen Systeme der industrialisierten Länder auf andere Erdregionen. Seine Theorie gab für das Agrarbündnis TS/BGL den Anstoß Prof. Lessenich für einen Vortrag und eine Diskussion einzuladen. Mehr von diesem Beitrag lesen