Resolution des Agrarbündnis anlässlich der Agrarministerkonferenz in Berchtesgaden

Die Debatte um die Reform der EU-Agrarpolitik ist in vollem Gange. EU-Parlament und Kommission sind dabei, wichtige Entscheidungen zu treffen, die Auswirkungen nicht nur auf die regionale und landesweite Landwirtschaft haben, sondern auch die Situation der Bauern weltweit direkt beeinflussen.

Ausgangslage

Die aktuelle europäische Agrarpolitik spiegelt die zukünftigen Erfordernisse einer klimaschonenden, vielfältigen und naturverträglichen Landwirtschaft nicht wider. ……. Mehr von diesem Beitrag lesen

Advertisements

Bauernkonferenz 12.April Bräustüberl, Berchtesgaden

Auf dem Podium v. l.: Erwin Schöpges vom EMB in Belgien, Walter Haefeker vom Berufsimkerverband, Moderatorin Toepsch, BDM Vorsitzender Romuald Schaber, Edith Lirsch von der AbL und die Karte für den leergebliebenen Sitz für den BBV.

Auf dem Podium v. l.: Erwin Schöpges vom EMB in Belgien, Walter Haefeker vom Berufsimkerverband, Moderatorin Toepsch, BDM Vorsitzender Romuald Schaber, Edith Lirsch von der AbL und die Karte für den leergebliebenen Sitz für den BBV.

Bauern kommen Ministern bei Konferenz zuvor

Berchtesgaden. (al) Die Bauern kamen mit ihrer eigenen Konferenz den Agrarministern der Länder zuvor, denn die Minister hatten ihre Konferenz noch gar nicht richtig angefangen, da hatten die Bauern des BDM, der AbL und des Agrarbündnisses BGL / Traunstein schon ihre eigene Agenda aufgestellt.  Während die Minister am ersten Tag der Konferenz, quasi als Vorhut ihre Bürochefs und Ministerialbeamten zu Sondierungsgesprächen in das fünf Sterne Hotel Interconti auf dem Obersalzberg geschickt hatten, hielten die Bauern im übervollen Bräustüberl in Berchtesgaden schon eine Podiumsdiskussion darüber, wie sie sich eine „Agrarpolitik für eine bäuerliche, nachhaltige Landwirtschaft“ vorstellen und wünschen. … Mehr von diesem Beitrag lesen